Anzeige

Die beiden von der Hebel Wohnbau geplanten Gebäude des ersten Bauabschnitts sind bezugsfertig. Wohnen im Mühlenareal in Steinheim

Fotos: Sabrina Balzer, Christian Thumm
Fotos: Sabrina Balzer, Christian Thumm

Fast 6000 Quadratmeter Fläche standen der Heinrich Hebel Wohnbaugesellschaft und der Kreisbaugesellschaft mitten in Steinheim für neue Wohnbebauung zur Verfügung. Jetzt ist der erste Bauabschnitt des Wohn-Areals, für den Hebel die Verantwortung trägt, fertig und konnte bereits von den Bewohnern bezogen werden. In den beiden Gebäuden im Norden des Mühlenareals bzw. Pfarrgartens sind insgesamt 18 Wohnungen untergebracht. Auf insgesamt drei von Hebel geplante Wohngebäude verteilt sich die Bebauung in der Steinheimer Ortsmitte, die ersten beiden Häuser sind mittlerweile fertiggestellt, das dritte Gebäude befindet sich noch im Bau. In der Tiefgarage stehen 23 Stellplätze zur Verfügung, dazu kommen Stellplätze in Fertigteilgaragen (zu Haus 1) und weitere Parkplätze im Freien.


"Wir haben auch in Steinheim Wert darauf gelegt, für jede Altersgruppe etwas Passendes dabei zu haben.“

Walter Dörflinger, Hebel-Geschäftsführer


Die 18 Wohnungen in Haus 1 und 2 sind bereits alle veräußert – vom Wohnungszuschnitt her sind diese den unterschiedlichen Anforderungen der Bewohner angepasst. In Haus 1 gibt es zum Beispiel zwei Vier-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnfläche von 103 Quadratmetern, die Zwei-Zimmer-Wohnungen sind 55 Quadratmeter groß, die die Drei-Zimmer-Wohnungen 89 bzw. 90 Quadratmeter. Ähnlich ist der Zuschnitt auch in Haus 2, wobei es hier auf drei Etagen Zwei-Zimmer-Wohnungen sowohl mit 55 als auch mit 68 Quadratmetern gibt. Die Drei-Zimmer-Wohnungen sind wiederum 89 bzw. 90 Quadratmeter groß. „Wir haben auch in Steinheim Wert darauf gelegt, praktisch für jede Altersgruppe etwas Passendes dabei zu haben“, sagt Hebel-Geschäftsführer Walter Dörflinger. Die Wohnungen seien, wie man es von der Firma Hebel gewohnt sei, attraktiv für Bewohner jeden Alters, was ein Wohnen in gute Nachbarschaft und ein Miteinander ohne Zwang und Verpflichtung ermögliche. Das Wohnen im Mühlenareal steht, Hebel-typisch, für moderne Architektur und hohen Wohnkomfort. Die zu den Wohnungen gehörenden Balkone und Terrassen punkten mit ihrer hohen Aufenthaltsqualität, ohne dabei die Privatsphäre außer Acht zu lassen. Dazu kommen außerdem zeitgemäße Grundrisse großzügige Bäder (mit eingebaut sind zum Beispiel überall Handtuchwärmekörper), Fußbodenheizungen, Videosprechanlagen sowie teilweise auch Jalousienanlagen. „Und natürlich nicht zu vergessen: die hochwertige Ausstattung in den Wohnbereichen, die hoffentlich zum Wohlbefinden der Bewohner beitrage“, so Jürgen Beyrle, ebenfalls Geschäftsführer bei der Hebel Wohnbau.


"Und natürlich nicht zu vergessen: die hochwertige Ausstattung in den Wohnbereichen, die hoffentlich zum Wohlbefinden der Bewohner beiträgt.“

Jürgen Beyrle, Hebel-Geschäftsführer


Wie man es auch schon von anderen Hebel-Neubauten gewohnt ist, sind die beiden neu entstandenen Häuser in Sachen generationenübergreifendes Wohnen optimal aufgestellt. Ein Aufzug verbinden die drei Stockwerke mit der Tiefgarage, die Zugänge zu den Balkonen sind quasi schwellenlos – und die Wohnungen ohnehin großzügig geplant.

Wie auch bei den jüngst in Nattheim ihrer Bestimmung übergegebenen Wohnhäusern punkten auch die Steinheimer Mehrparteienhäuser mit der Einstufung als KfW-55-Energieeffizienzhaus. Dafür müssen hohe Anforderungen an die Wärmedämmung von Wänden und Fenstern erfüllt werden. Durch die Kombination mit innovativer Anlagentechnik ist eine Begrenzung des Energiebedarfs möglich.
   

Heinrich Hebel Wohnbau GmbH
Holzbau Weber GmbH
Aufheimer GmbH & Co. KG
Bauunternehmen Szymaszek
Raumgestaltung Dörflinger
Hilzinger
Fliesen Schauz
Erwin Gentner GmbH
Elektro Weiler GmbH
Andreas Lutz
Ing.-Büro Hauf GmbH
Eisenfischer
Estrich Neubauer

noch 5 freie Artikel

Datenschutz