Anzeige

Urlaubscheck 2022 - So macht man das Auto fit für den Urlaub

©Minerva Studio, StockAdobe.com
©Minerva Studio, StockAdobe.com

Mit dem Auto in den Urlaub fahren, ist für viele Menschen Jahr für Jahr Routine. Vor der Reise sollte das Fahrzeug aber noch einem komplett durchgecheckt werden. Worauf dabei zu achten ist:

Sie planen ein langes Wochenende oder einen Urlaub mit dem Auto? Damit Sie Ihre Reise entspannt antreten können, empfehlen wir Ihnen dringend vorab einen Urlaubs-Autocheck vorzunehmen. Denn wenn Sie auf Ihrer Tour mit dem Auto liegen bleiben, kostet das nicht nur viel von Ihrer Erholungszeit, sondern – besonders bei einer längeren Fahrt mit Kindern – auch jede Menge Nerven und möglicherweise auch einen großen Teil des Urlaubsbudgets.

Autocheck für den Urlaub im Überblick

Im Rahmen der Reisevorbereitung sollten Sie folgende Sicherheitschecks bei Ihrem Wagen durchführen:

Motorölstand prüfen

Wenn Ihr Motor nicht ausreichend geschmiert ist, droht besonders bei längeren Fahrtzeiten ein Motorschaden. Überprüfen Sie, wann das Öl das letzte Mal gewechselt wurde, denn zu stark gealtertes Öl führt zu einer schlechten Verbrennung. Ist kein Austausch erforderlich, füllen Sie bei Bedarf Öl nach und führen Sie auf längeren Urlaubsreisen zusätzlich Motoröl mit.

Kühlwasserstand kontrollieren

Achten Sie darauf, dass das Kühlsystem Ihres Wagens mit ausreichend Kühlwasser gefüllt ist. Vorsicht: wenn der Motor noch zu heiß ist, steht der Kühlwasserbehälter möglicherweise unter Druck und sollte nicht geöffnet werden.

Bremsflüssigkeit prüfen

Auch die Bremsflüssigkeit steht auf der Checkliste für Ihre Urlaubsreise. Liegt der Füllstand unter dem Minimum, füllen Sie das Behältnis entsprechend auf. Wird hingegen die Kennzeichnungslinie für den maximalen Füllstand überschritten, deutet dies auf einen zu hohen Wasseranteil im Bremssystem hin. Um keinen Verlust der Bremswirkung zu riskieren, ist die Bremsflüssigkeit unbedingt auszutauschen.

Scheiben und Scheibenwischanlage checken

Wenn Sie Ihr Auto fit für den Urlaub machen, gehört auch eine Kontrolle der Scheiben und das Auffüllen der Scheibenwischanlage mit einem wirkungsvollen Scheibenreiniger dazu. Nehmen Sie Steinschläge nicht auf die leichte Schulter, denn Sie können zu Rissen führen, die nicht nur eine große Gefahr für alle Insassen darstellen, sondern auch den Geldbeutel stark belasten können. Tauschen Sie bei Bedarf die Scheibenwischerblätter aus, um Schlierenbildung und damit einhergehende Sichtbeeinträchtigungen auf Front- und Rückscheibe zu vermeiden.

Batteriecheck

Besonders Kälte aber auch starke Hitze im Sommer können die Autobatterie stark belasten. Wenn Sie in Ihrem Alltag gelegentliche Probleme beim Anlassen des Wagens haben oder die letzte Inspektion schon länger zurückliegt, empfehlen wir Ihnen, die Leistung der Batterie vor Ihrer Urlaubsfahrt in einer Werkstatt überprüfen zu lassen.

Motorraum kontrollieren

Begutachten Sie bei Ihrem Blick unter die Motorhaube auch den Zustand von Keilriemen, Schläuchen und Zündkabeln, um beispielsweise unentdeckte Schäden durch Marderbisse auszuschließen. Lassen Sie das Auto im Fall von Mängeln oder Unklarheiten von einem Fachmann begutachten.

Beleuchtung testen

Überprüfen Sie, ob Scheinwerferlicht, Rücklichter, Bremslichter und Blinklichter einwandfrei funktionieren.

Autoreifen überprüfen

Besonders wichtig beim Autocheck für den Urlaub ist die Kontrolle der Luft in den Reifen. Wenn Sie mit der ganzen Familie verreisen und Sie den Wagen mit Gepäck beladen, ist es besonders wichtig, den Luftdruck in den Reifen an das Gewicht der Beladung anzupassen und entsprechend zu erhöhen. Die empfohlenen Werte für Ihr Fahrzeugmodell finden Sie in der Bedienungsanleitung, im Tankdeckel und/oder im Einstiegsbereich auf der Fahrerseite.

Achten Sie unbedingt auch auf eine ausreichende Profiltiefe der Reifen. Die gesetzliche Mindestprofiltiefe liegt bei 1,6 mm. Es empfiehlt sich jedoch, nicht zu lange mit einem Reifenwechsel zu warten, wenn die Pneus bereits auf 3-4 mm abgefahren sind. Beachten Sie zusätzlich die Vorschriften für Sommerreifen und Winterreifen in möglichen Transitländern und in Ihrem Zielland. Viele Werkstätten bieten übrigens spezielle Urlaubschecks für Autos zu günstigen Konditionen an. Sofern Sie selbst zu wenig Zeit haben oder es vorn vornerein lieber einen Fachmann überlassen, Ihr Auto urlaubsfit zu machen, sind diese Angebote sicherlich eine gute Alternative.

Urlaubscheck für das Auto abgeschlossen? – Gute Reise!

Sobald die technischen Voraussetzungen überprüft sind, vergessen Sie nicht, die Ausstattung Ihres Wagens zu kontrollieren. Ein Warndreieck und ein Verbandskasten sollten genauso an Bord sein wie Warnwesten für alle Reisenden, Ersatzreifen, ein Wagenheber und ein Radschlüssel.

Sie haben bereits an alles gedacht? Das Auto ist fit für den Urlaub und Sie sind urlaubsreif? Wir wünschen Ihnen eine gute und vor allem sichere Fahrt. Meinauto.de
  

Burr GmbH
Autohaus Marnet GmbH & Co. KG
Autohaus Rudhart
Autohaus Schön
Schwabengarage GmbH

noch 5 freie Artikel

Datenschutz