Anzeige

   Sicher, individuell und familiär

Gabriel, Katharina, Miriam, Judith, Tabea und Sophia Seckinger auf der zukünftigen Dachterrasse. Fotos: Rudi Penk
Gabriel, Katharina, Miriam, Judith, Tabea und Sophia Seckinger auf der zukünftigen Dachterrasse. Fotos: Rudi Penk

Ab Herbst 2020 gibt es in Nattheim ein völlig neues Angebot in Sachen Pflege: bei den Seniorendiensten Regenbogen wird ab diesem Zeitpunkt nicht nur wie bisher die stationäre Pflege möglich sein, künftig kann in dem derzeit noch im Entstehen befindlichen Neubau in der Buchenstraße auch das „Betreute Pflegewohnen“ in Anspruch genommen werden.

Mit diesem Schritt geht das von Katharina und Gabriel Seckinger geführte private Seniorenheim neue Wege – und reagiert damit auch auf eine erhöhte Nachfrage nach anderen Formen des Wohnens im Alter. „Bei unserem Konzept des ‚Betreuten Pflegewohnens‘ ist der Mieter rund um die Uhr sicher versorgt und lebt doch eigenständig und selbstbestimmt“, erklärt Katharina Seckinger. „Eine echte Alternative zum Pflegeheim bei leichterer und mittlerer Pflegebedürftigkeit.“
 

Sicher, individuell und familiär Image 1
Sicher, individuell und familiär Image 2
Sicher, individuell und familiär Image 3
Sicher, individuell und familiär Image 4
Sicher, individuell und familiär Image 5
Sicher, individuell und familiär Image 6

Überhaupt bringt der Neubau, der das bisherige Altenpflegeheim „Haus Regenbogen“ ersetzt (dort wird künftig Betreutes Wohnen angeboten), auch viele weitere Neuerungen mit sich: die barrierefreien, topmodernen Einzimmerapartments und Pflegewohnungen (40 bis 85 Quadratmeter groß) haben ein rollstuhlgerechtes Bad mit Dusche und Abstellraum in der Wohnung, Fußbodenheizung, sowie einen eigenen Balkon bzw. eine eigene Terrasse.

In der Grundleistung ist für die Bewohner nicht nur ein interner Hausnotruf enthalten, sondern auch die Sicherheit, dass immer ein persönlicher Ansprechpartner 24 Stunden im Haus ist. Das Dienstleistungsangebot umfasst neben der kulinarischen Versorgung und pflegerischer Betreuung etwa auch Beschäftigungs- und Freizeitangebote, Zimmerreinigung, Hausmeisterservice, Wäscheversorgung, Einkaufsservice, Getränkebestellung und bei Bedarf Beratung durch Sozialarbeiterinnen.

Zudem hat der ambulante Pflegedienst Regenbogen sein Büro im Haus und versorgt die Mieter auf Wunsch individuell nach ihrem persönlichen Hilfebedarf in ihrer Wohnung. Auch bei steigender Pflegebedürftigkeit wird die Versorgung gewährleistet. In individuellen Gesprächen werden immer wieder die persönlichen Bedürfnisse erfasst und über mögliche Hilfsmittel sowie Leistungen der Kranken- und Pflegekassen beraten.

Auch für Ehepaare mit unterschiedlichem Pflegebedarf stehen viele Möglichkeiten offen, verschiedene Leistungen können kombiniert werden. Wenn zum Beispiel ist ein Partner
pflegebedürftig ist, der andere aber noch fit, können beide trotzdem zusammenwohnen und jeder wird individuell versorgt und betreut. „Und wenn sich die persönliche Situation ändert, können die Hilfsangebote jederzeit angepasst werden“ sagt Katharina Seckinger.

Treffpunkt für die Bewohner im Betreuten Wohnen ist das Café im Dachgeschoss, wo Mahlzeiten eingenommen werden können und durch verschiedene Aktivitäten wie Singen, Gesellschaftsspiele, Tanzkaffee,
Gespräche oder Gymnastik Gemeinschaft stattfindet. Am Nachmittag ist
hier Cafébetrieb für alle Bewohner,
deren Angehörige und Besucher.

Im Sommer lädt die große Dachterrasse mit herrlichem Ausblick über
Nattheim zum Sonnentanken und Verweilen ein.

Unter gleichem Dach ist auf den unteren Etagen die stationäre Pflege untergebracht. Hier wird wie bisher auch Verhinderungspflege und Kurzzeitpflege angeboten. Im Vergleich zum früheren Haus Regenbogen wurde von 29 auf 47 Pflegeplätze in Einzelzimmern aufgestockt. Alle Zimmer sind modern ausgestattet und haben Fußbodenheizung, elektrische Rollläden und ein rollstuhlgerechtes Bad mit Dusche.

Betreiber und Eigentümer des neuen wie alten Haus Regenbogen sind Katharina und Gabriel Seckinger. Drei der vier Töchter arbeiten bereits im Betrieb mit und bringen sich mit Herz und Empathie ein. Unterstützt wird Familie Seckinger durch ein professionelles Team von Mitarbeitern, das nicht nur fachlich sehr gut qualifiziert, sondern auch sehr einfühlsam ist und viel Liebe zu älteren Menschen mitbringt. Die Mitarbeiter sollen möglichst viel Zeit für Gespräche, Beschäftigungsangebote, Spaziergänge und den so wichtigen persönlichen Kontakt mit den Bewohnern haben. „Allen Mitarbeitern von Haus Regenbogen liegt die individuelle und bestmögliche Versorgung und Betreuung der Bewohner am Herzen. Hier wird nach dem Grundsatz gearbeitet: So wie wir einmal gepflegt werden wollen, so pflegen und betreuen wir die uns anvertrauten Menschen“, so Katharina Seckinger.

Da der Neubau deutlich größer werde als das vorige Seniorenheim und mehr Menschen beherbergen werde, sei es allen Beteiligten ein besonderes Anliegen, dass die bisherige familiäre, heimelige Atmosphäre und der herzliche Charakter des Hauses erhalten bleiben.
 

Hans Fuchs Bauunternehmen Ellwangen GmbH & Co. KG
Seniorengienste Regenbogen GmbH
Leeb Balkone Zäune
Leeb Balkone Zäune
Mayer Dachdecker GmbH
Uwe Maier Holzbau
Elektro Thum

noch 5 freie Artikel

Datenschutz