Anzeige

Aus Alt mach Neu. Wo einstmals ein Wohn- und Geschäftshaus aus den 1920er-Jahren stand, ist in den vergangenen Monaten ein von der Heidenheimer Volksbank als Auftraggeberin geplantes, mehrstöckiges Wohnhaus entstanden. Vor allem Studenten, Auszubildende und Praktikanten sollen nun in die 15 Apartments einziehen. Neue Mikro-Wohnungen und Apartments mitten in der Stadt

Fotos: Natascha Schröm
Fotos: Natascha Schröm

Schon seit 1968 war die Heidenheimer Volksbank Eigentümerin des in die Jahre gekommenen Hauses in der Schnaitheimer Straße 2, welches vielen Menschen noch als alter Standort des Heidenheimer Weltladens ein Begriff gewesen sein dürfte. Die Ladeneinheiten waren zuletzt vermietet, die Bank nutzte das Gebäude zudem als Archiv und Lager – doch noch 2019 wurden das Gebäude wie auch ein in den 1970er-Jahren erstellter Anbau abgerissen.

Da das Haus nicht unter Denkmalschutz stand, hatte sich die Volksbank auch gegen eine Sanierung des Gebäudes entschieden. Eine solche wäre weder sinnvoll noch wirtschaftlich gewesen. Im Rahmen der Abrissarbeiten wurden archäologische Ausgrabungen vorgenommen, dabei kam unter anderem ein Pferdeskelett zutage. Zehn Wochen lang hatten die Aus Alt mach Neu. Wo einstmals ein Wohn- und Geschäftshaus aus den 1920er-Jahren stand, ist in den vergangenen Monaten ein von der Heidenheimer Volksbank als Auftraggeberin geplantes, mehrstöckiges Wohnhaus entstanden. Vor allem Studenten, Auszubildende und Praktikanten sollen nun in die 15 Apartments einziehen. Fachleute dort gegraben – schon allein deshalb, weil sich unter der Heidenheimer Innenstadt eine römische Siedlung sowie eine alemannische Gräberstätte befinden und auch an vielen anderen Stellen ebenfalls bereits Funde gemacht wurden.

Bis zur Tiefe des Gewölbekellers wurde in der Schnaitheimer Straße 2 gegraben, zum Vorschein kamen – wie schon bei anderen Ausgrabungen – unter anderem Keramikstücke. Auch eine mehrere Meter lange Mauer und das bereits angesprochene Pferdeskelett wurden entdeckt. Die Keramik verweist auf eine Siedlung in der Zeit nach der Mitte des 2. Jahrhunderts n. Chr. Die Pferdebestattung wurde wohl in der Zeit zwischen 100 und 160 n. Chr. vollzogen.


"Die Apartments sind in erster Linie für Studenten, Praktikanten, Berufsanfänger und Pendler vorgesehen.“

Oliver Conradi, Vorstandsvorsitzender der Volksbank


In den Anfangsüberlegungen hatte man seitens der Heidenheimer Volksbank noch an die Schaffung von Parkplätzen gedacht, um der innerstädtischen Parkraumnot entgegenzuwirken. Letzten Endes entschied der Vorstand um Oliver Conradi, Elke Müller-Jordan und Ulrich Hasenmaier jedoch, attraktiven neuen Wohnraum zu schaffen. Entstanden sind gemeinsam mit der Heinrich Hebel Wohnbau GmbH (Projektplanung und Baubegleitung) sowie weiteren regionalen Partnern 13 möblierte Apartments und zwei größere Dachgeschosswohnungen mit Wohnflächen von 23 bis 74 Quadratmetern. Die Gesamtwohnfläche beträgt 470 Quadratmeter. Die Apartments und Wohnungen sind barrierefrei und damit für Jung und Alt geeignet. Dazu kommen sechs Parkplätze, ein Fahrradabstellraum, ein Aufzug und weitere Nutzflächen, etwa zur Aufstellung von Waschmaschinen.

Mit der Entscheidung zur Schaffung neuen Wohnraums mitten in der Stadt unterstreicht die Heidenheimer Volksbank ihre Funktion als verantwortungsvoller Akteur in Heidenheim. Deshalb sollen die Mieten auf einem marktüblichen Niveau bleiben. „Die Idee eines Boardinghauses für kurzfristige Vermietungen steht nicht im Raum“, sagt Oliver Conradi, Vorstandsvorsitzender der Volksbank. „Die Apartments sind in erster Linie für Studenten, Praktikanten, Berufsanfänger und Pendler vorgesehen“, so Conradi. „Der Neubau, erstellt unter der Ägide meiner Kollegin Elke Müller-Jordan, soll durch die moderne Einrichtung und die innovative Ausstattung, unter anderem mit W-Lan, Fußbodenheizung und Belüftungsanlagen, allen Mietern ein angenehmes Wohnen in der Stadtmitte ermöglichen.“

Das Investitionsvolumen für den Neubau in der Schnaitheimer Straße 2 liegt bei rund 2,5 Millionen Euro.

Sie haben Interesse?

Ihre direkte Ansprechpartnerin:
Heidenheimer Volksbank eG
Frau Brigitte Altmeyer
Tel: 07321 / 311 - 184
brigitte.altmeyer@hdh-voba.de

Heidenheimer Volksbank eG
Heinrich Hebel Wohnbau GmbH
Fliesen Mack GmbH
Estrich Wagner GmbH

noch 5 freie Artikel

Datenschutz