Anzeige

Ausbildung zum Maschinen- und Anlagenführer Maschinen und Anlagen am Laufen halten

FOTO: KALINOVSKIY - STOCK.ADOBE.COM
FOTO: KALINOVSKIY - STOCK.ADOBE.COM

Immer mehr Aufgaben werden in der modernen Arbeitswelt von Maschinen übernommen. Auch wenn ihre Qualität und Effizienz weiter steigt - ganz einwandfrei funktionieren sie während ihrer Lebensdauer nicht, schließlich sind sie einem Verschleiß unterworfen.

Maschinen müssen deshalb regelmäßig inspiziert, gepflegt und gewartet werden. Kommt es zu Problemen, muss schnell jemand da sein, der sie kennt und wieder flott macht - sonst kann es teuer werden.

Für diese Aufgaben sind Maschinen- und Anlagenführer zuständig. Sie bedienen und überwachen Maschinen und Anlagen, sie beobachten den Lauf aufmerksam, um Funktionsstörungen frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Verschleißteile muss der Maschinen- und Anlagenführer austauschen sowie regelmäßig Fertigungs- und Qualitätskontrollen durchführen.
  


TDK Electronics AG

Flexibilität und Einfallsreichtum sind gefragt

Da Produktionsmaschinen eingestellt werden und man diesen Prozess überwachen muss, ist vor allem ein hohes Maß an Sorgfalt bei einem Maschinen- und Anlagenführer wichtig.

Für eine Bewerbung bei einem Ausbildungsbetrieb reicht ein Hauptschulabschluss aus, mehr zu diesem Ausbildungsberuf auch unter www.ausbildung.de. djd
  

Hauff-Technik GmbH & Co. KG
Banzhaf GmbH Moderne Haustechnik
voestalpine Automotive Components GmbH & Co. KG
Dannenmann GmbH

noch 5 freie Artikel

Datenschutz