Anzeige

Auf neuem Niveau: Das neue Stadthotel Giengen

Fotos: First Floor Studios Aalen/Melanie Pfördtner
Fotos: First Floor Studios Aalen/Melanie Pfördtner

Einen rundum angenehmen Aufenthalt in höchster Qualität sowie zu fairen Preisen bietet das neue Stadthotel Giengen für Business- und Familiengäste. Nach einer aufwendigen Erneuerung des ehemaligen Salzburger Hofes öffnet ab Montag, 3. Mai, das Hotel in der Giengener Schwage seine Türen.

Der große Aufwand, mit dem Victor Lebedew, der neue Inhaber des Stadthotels Giengen, zusammen mit Prokuristin Natalja Lebedew und Hotel-Manager Marcel Wetz das Erbe des langjährigen Salzburger Hofs antritt, fällt gleich beim ersten Blick auf das Gebäude in der Schwage ins Auge. Die Fassade erstrahlt in neuem Glanz, der gesamte Vorhof wurde neu gepflastert und ganz oben auf dem Turm zeugt ein neues, modernes Logo vom Neuanfang. Die neuen Betreiber haben viel Zeit und Geld investiert, um auf hohem Niveau dem Standort in Giengen gerecht zu werden: mit einem modernen und hellen Gebäude können sich Geschäftsreisende sowie – sobald dies wieder möglich ist – auch Familien pudelwohl fühlen.

Dieser Eindruck, der bereits von der hellen Fassade des neuen Hotels geweckt wird, setzt sich auch im Innern fort, findet auch Marcel Wetz. Der 32-Jährige, der sich bereits um ein anderes Hotel von Victor Lebedew in Donauwörth kümmert, ist als Hotel-Manager für den neuen Standort Giengen der Ansprechpartner vor Ort. „Uns war es wichtig, hier einen echten Neubeginn zu wagen. Deshalb auch der Aufwand bei der Neugestaltung des Hotels“, so Wetz. Die Zeit dafür sei einfach reif gewesen, das Gebäude mit Baujahr 1963 habe an einigen Stellen Erneuerungsbedarf gehabt.

Nun warten 30 moderne Zimmer auf Gäste, die aufgrund der Pandemie zunächst lediglich aus Geschäftsreisenden bestehen werden. Doch das neue Stadthotel versteht sich auch als die perfekte Adresse für Familien, egal ob diese etwa vor Ort in Giengen Urlaub machen oder vielleicht das nahe Legoland besuchen. Das Restaurant im Hotel soll schon bald mit einem großzügigen Biergarten hinter dem Hotel sowie einem Spielplatz Gelegenheit für Genuss und Erholung bieten.

Zur modernen Ausstattung des Hotels gehört neben den flexibel buchbaren Einzel- oder Mehrbettzimmern mit moderner Ausstattung auch ein Snackautomat im Eingangsbereich, der rund um die Uhr verfügbar ist, der optionale Zugang zu Waschmaschinen für die Gäste oder der vollautomatische Buchungsautomat, an dem sich Gäste vollkommen selbstständig und kontaktlos einchecken können, egal zu welcher Uhrzeit. „All diese Angebote haben einen großen Wert für unsere Gäste, wir haben hier sehr viel Erfahrung aus unseren anderen Hotels mitgebracht“, sagt Wetz. Daher wisse man um den hohen Nutzen von Kleinigkeiten, wie etwa der Möglichkeit, auch problemlos sehr spät noch anreisen zu können, ein stabiles und schnelles Internet im Zimmer zu haben, oder neben kleinen Erfrischungen im Snackautomat auch noch eine Zahnbürste oder andere Hygieneprodukte unkompliziert erwerben zu können.

Begeistert zeigt sich Marcel Wetz von der Art und Weise, wie man auch vonseiten der Stadtverwaltung empfangen wurde, so habe es etwa immer herzlichen Kontakt mit Oberbürgermeister Dieter Henle gegeben. Mit der Neugestaltung wolle man die Stadt Giengen würdig als Hotel präsentieren. Das zeigt sich auch in den Details der Innenausstattung. So säumen extra in Auftrag gegebene Gemälde die Flure sowie den Eingangsbereich des Hotels, auf denen Wahrzeichen der Stadt Giengen zu sehen sind. „Wir sind gerne hier in Giengen, und freuen uns auf zahlreiche Gäste“, so Wetz.
 

Christian Dumberger Steuerberatungsgesellschaft mbH & Co. KG
Stengel Firmengruppe
Kreissparkasse Heidenheim

noch 5 freie Artikel

Datenschutz