Anzeige

Green Wedding

Foto: fotovika - stock.adobe.com
Foto: fotovika - stock.adobe.com

Nachhaltigkeit hat in unserem Alltag schon längst Einzug gehalten – sei es die Auswahl des Transportmittels, der Nahrungsmittel oder durch Verzicht auf Plastik oder tierische Produkte. die Nachhaltigkeit erobert aber auch die Hochzeitswelt – und eröffnet sich als Hochzeitstrend.

Traumhochzeiten

Traumhochzeiten sind leider nur selten ökologisch und nachhaltig. Aber was tun? Der Umwelt zuliebe auf eine Hochzeit verzichten? Keine Hochzeit ist jedenfalls auch keine Lösung.

Foto: mirage_studio - stock.adobe.com
Foto: mirage_studio - stock.adobe.com

Schon mit der Wahl der Hochzeitslocation kann man einiges nachhaltiger gestalten. Am besten befinden sich Kirche, Hotel und die Feierlokalität in einem Ort. Idealerweise lassen sich die Locations mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen und/oder sind untereinander fußläufig erreichbar.

Ebenso gibt es einige Biobauernhöfe oder Ökohotels, auf denen man nachhaltig heiraten kann.

Genauso wichtig wie die Auswahl der Hochzeitslocation, ist lokales und nachhaltiges Essen und Trinken. Bei der Auswahl des Caterers kann man darauf achten, dass dieser saisonale Bioprodukte aus der Region verwendet. Bei der Speisenauswahl sollte man hauptsächlich auf vegetarische und vegane Gerichte setzen.

Wenn etwas übrig bleibt, kann man das Essen an die Tafel oder an eine andere wohltätige Einrichtung in der Nähe spenden.

Bei Thema Hochzeitsdeko und Papeterie gibt es unendliche Möglichkeiten: Möglichst organisches Material wie Steine, Blätter und Holz verwenden. Die Hochzeitseinladungen sind am nachhaltigsten, wenn Sie via Mail versendet werden. Ansonsten bei der gedruckten Papeterie auf das FSC- und PEFC-zertifiziertes Umwelt- oder Recycling-Papier achten. Wie gesagt, es gibt viele kleine Dinge, die nachhaltig ersetzt werden können: Trauringe aus fairem Gold, Brautkleid von Mutter, Oma oder Second-Hand, Naturkosmetik beim Make-Up, Pompoms statt Plastikluftballons oder auch plastikfreies Konfetti (z.B. aus Blättern mit dem Locher stanzen) anstelle von Reis.

Der Phantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Mr-und-mrs.de

Weichert Goldschmiede
Wäsche Reiber
Schloss Restaurant Hellenstein
Swan Videography
A. Seefried Herrenbekleidung GmbH
Datenschutz